Das bin ich

Quantenheilung, Bewusstheit, Stille, Ruhe, Rückzug, Seminar, Tagesseminar

Die Begegnung mit  Quantum-Entrainment nach Dr. Frank Kinslow wurde für mich zum Schlüsselerlebnis. Plötzlich ergab alles, was ich in den vielen Jahren davor gelernt, erfahren und gelesen hatte, einen tieferen Sinn. Mir kam es vor, als hätte jemand den Vorhang beiseite gezogen und den Blick auf das Wesentliche freigegeben. Es war erstaunlich, mit welch einfachen Übungen ich viel mehr Entspannung, Freude und tiefen Frieden in so kurzer Zeit erfahren konnte und wunderte mich insgeheim, warum ich das nicht viel eher verstanden hatte.

 

Doch wie heißt es so schön: "Alles kommt zur richtigen Zeit"

 

So, wie für mich jetzt die Zeit gekommen ist, meine Erfahrungen und Erlebnisse zu teilen. Gerade heute, in einer Welt, die sich ständig wandelt, fällt es uns zunehmend schwerer, in Balance zu bleiben. Durch die Materialisierung und den gesellschaftlichen Druck haben wir uns mittlerweile so weit von uns selbst entfernt, dass wir ständig mit Stress, Überforderung, Unzufriedenheit, Kritik, Burnout und nicht zuletzt mit ernsthaften Erkrankungen konfrontiert sind. Es scheint kaum möglich, einmal kräftig durchzuatmen, geschweige denn, Zeit für uns selbst zu reservieren. Wir sind aus unserer schöpferischen Mitte gefallen und machen unser Wohlbefinden von äußeren Umständen abhängig.

 

Der Friede der Welt beginnt in unseren Herzen - und mit dem ersten Schritt zu uns selbst. Wir können keinen Frieden finden, wenn in uns Aufruhr und Chaos herrschen. Es ist kaum möglich, dem anderen liebevoll zu begegnen, wenn wir uns ständig selbst kritisieren. Wir können uns nicht entspannen, wenn wir ständig unter Strom stehen.

 

Es ist fünf Minuten vor Zwölf, und der beste Moment, etwas zu ändern, ist immer JETZT!

 

Um wieder in unsere innere Kraft zu kommen, ist es in erster Linie wichtig, uns wieder auf uns selbst zu besinnen. Und das können wir mit recht einfachen Übungen tun, die sich problemlos in unseren Alltag integrieren lassen. Dazu benötigen wir nichts anderes, als täglich ein paar Minuten Zeit an einem Platz, wo wir nicht gestört werden. Sei es in einem Raum, in dem wir uns wohlfühlen oder auf einer Parkbank, im Wald, im Garten, am Balkon... wonach auch immer uns der Sinn steht. Diese wundervollen Übungen sind jederzeit anwendbar, egal, wo wir gerade sind, und das ist das Schöne daran.

 

In meinen Seminaren vermittle ich bewusste Körperwahrnehmung, Entspannungstechniken, bewusstes Atmen, entspannende Körperübungen, Lachen gegen Stress und anderes. So hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, herauszufinden, welche Methode ihm am meisten zusagt. Denn, je größer die Ruhe und der Frieden in uns selbst sind, desto friedvoller zeigt sich mit der Zeit unser Umfeld. Wenn wir aufhören, die Liebe, den Frieden und die Freude im Außen zu suchen und wir uns stattdessen uns selbst zuwenden, nach innen hören, können wir wahre Wunder erleben.

 

 

NAMASTÉ: „Ich achte und ehre das Göttliche Licht und die Liebe in mir, sowie in dir und in allen Wesen, und ich weiß, wir sind alle EINS“

 

 

 

 

 

 

 

Besuche mich auf neobooks - meine ersten Kurzgeschichten sind online

Blog Artikel