Gelebte Nächstenliebe

Nicole Mtawa, Kinderdorf, Tansania, Kinderheim, Indien, Liebe, Familie, Geborgenheit, Zuwendung, Vertrauen, Seele, Licht, Freude, Hilfe, Unterstützung, Hilfsaktion

Deine Spende schenkt pflegebedürftigen Kindern in Tansania ein Zuhause

Jeder Cent kommt direkt an – und im Oktober kannst du Nicole persönlich kennenlernen

 

Eine junge Frau aus Deutschland schenkt verstoßenen, kranken Kindern in Indien und Afrika ein Zuhause voller Geborgenheit

 

 

 

Im vergangenen Urlaub, im Juni 2013 an Kroatiens Küste, lernte ich Nicole Mtawa, eine bemerkenswerte, junge Deutsche und ihren afrikanischen Mann Juma sowie deren kleine Tochter Julie kennen. Vierzehn Tage wohnten wir sozusagen „Tür an Tür“ auf einem Campingplatz. Wir freundeten uns schnell an und Nicole öffnete mir die Tür zu einer gänzlich fremden Welt und meine Hochachtung vor dem, was sie für die Kinder in diesen Ländern leistet, stieg von Minute zu Minute. Sie sprach von dem Erlebten und Geplanten, so wie andere Menschen von einer Urlaubsreise oder Renovierungsarbeiten berichten. Einfach, still und bescheiden. Sie reise immer mit Handgepäck, sagte sie, ihr gesamter Besitz passt in einen kleinen Rucksack.

 

„Wie der Mond die Strahlen der Sonne spiegelt,

spiegeln Kinder das Licht der Liebe.“

Andreas Tenzer

 

 

Ein Praxissemester später führte Nicole nach Afrika, wo sie einen Praktikumsplatz in einer Textilfabrik ergatterte. Dieses Land hatte es ihr besonders angetan, da sie schon seit ein paar Jahren ein Patenkind in Tansania unterstützte und hoffte, den Jungen auf dieser Reise endlich persönlich kennenzulernen. Doch die Reise nach Afrika sollte ihr Leben von Grund auf verändern. Die Armut und das Elend, das ihr dort begegnete, stellte ihre Vorstellung von einem gesicherten Dasein in Deutschland komplett in Frage. Das Schicksal Jalias, eines todkranken, afrikanischen Mädchens, das die bis zu deren Tod begleitete, machte ihr bewusst, in welcher Not viele Kinder dieser Welt lebten. Nicole erkannte, wie sie ihrem Leben Sinn und Richtung geben konnte und beschloss, ihre ganze Kraft und Energie für kranke und benachteiligte Kinder einzusetzen.

 

Von da an nutzte sie jedes Sommersemester, um nebenbei genug Geld für ihre Auslandsaufenthalte  zu verdienen. In Indien wurde sie zum rettenden Engel von Ganesh und Raju. Im drauffolgenden Winter kam Nicole in  Afrika die Liebe in die Quere, in Form von Juma, dem Straßenjungen. Um das Leben auf der Straße nachempfinden zu können, lebte Nicole nach ihrer Rückkehr nach Deutschland zwei Monate in ihrem Mini, nahm dafür Entbehrungen und die Verachtung ihrer Mitbürger in Kauf. Über Jumas Leben als Straßenjunge, ihren Kampf für ihre zerbrechliche Liebe und die schwierigen Umstände in Tansania, das ihr zur Heimat wurde, schrieb Nicole in ihrem ersten Buch "Sternendiebe". Die positive Resonanz der vielen Leser, die Nicole bei ihrer Arbeit unterstützen wollten, führte dazu, dass sie den Verein Human Dreams e.V. gründete. Mit dieser Unterstützung stellte sie sich der Herausforderung, ein Heim für verstoßene und pflegebedürftige Kinder in Indien ins Leben zu rufen. Diese Geschichte beschrieb Nicole in ihrem zweiten Buch "Sonnenkinder".

 

Auf meine Frage, ob sie es jemals bereut und zu Gunsten eines sicheren, bequemen Lebens in Deutschland am liebsten alles hingeschmissen hätte, kam das "Nein" wie aus der Pistole geschossen. Nicole meinte, sie sei schon immer neugierig auf das Leben und die Menschen gewesen, und auf ihre Geschichten, die dahinter steckten und die Lebensumstände, die sie geprägt haben.

 

 

 "Wahre Hilfe ist niemals ein Tropfen auf den heißen Stein. Hilfe, die von Herzen kommt, verändert und belebt."

Nicole Mtawa

 

 

Das katholische Bildungswerk hat Nicole Mtawa zu einer Lesung eingeladen.

 

 

Do., 2. Oktober 2014, 5571 Mariapfarr, TechnoZ

Vortrag und Gespräch – Mein Leben in Afrika

mit Nicole Mtawa

 

An diesem Abend erzählt uns Nicole in Wort und Bild von ihrem Leben in Afrika. Dabei erfahren wir auch mehr über ihr aktuelles Projekt, ein Kinderdorf in Tansania, wo fünfundzwanzig pflegebedürftige Kinder Heimat und Zuwendung finden sollen. Im November 2013 legte sie dazu den Grundstein und hat bis jetzt schon viel auf die Beine gestellt. Doch um das gesamte Projekt zu finanzieren, brauchen Nicole und ihr Team unsere Unterstützung. Dieser Abend ist eine gute Gelegenheit, diese mutige, junge Frau persönlich kennenzulernen und eventuell ein Fördermitglied von Human Dreams e.V. zu werden.

 

 

 

 

Spendenaktion – jeder Cent kommt direkt an :

 

 

Für all jene, die weder Zeit noch Möglichkeit haben, zur Lesung zu kommen, aber dieses großartige Projekt trotzdem gerne unterstützen möchten, haben wir bis zur Lesung ein Spendenkonto eingerichtet, dessen Erlös wir bei der Lesung übergeben möchten:

 

 

Raiffeisenbank Ramingstein-Thomatal

Kinderdorf Tansania

IBAN: AT38 3505 0000 0002 6344

BIC: RVSAAT2S050

 

 

Wer Fragen zu Nicole Mtawa oder der Spendenaktion hat, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen: carmen.steinschnack@gmail.com

 

 

 

 

 

Sonnenkinder, Kinderdorf, Tansania, Kinderheim, Indien, Nicole Mtawa, Zuwendung, Familie, Geborgenheit, Unterstützung, Hilfsprojekt, Liebe, Licht, Freude
Sternendiebe, Nicole Mtawa, Kinderdorf, Tansania, Kinderheim, Indien, Freude, Leben, Geborgenheit, Licht, Liebe, Zuwendung, Familie, Hilfe, Hilfsprojekt, Unterstützung, Spende

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Besuche mich auf neobooks - meine ersten Kurzgeschichten sind online

Blog Artikel